Wir sind verschieden, …

Der Verein Trimum e.V. befasst sich seit Jahren intensiv mit Musik im Kontext interreligiöser und interkultureller Arbeit oder mit interreligiöser und interkultureller Arbeit im Kontext von Musik. Vor einiger Zeit hat Trimum beschlossen, sich von dieser Perspektive aus mit der globalen und somit kultur- und religionsübergreifenden Herausforderung der Klimakrise zu befassen und dafür das Projekt Musik und Klima initiiert. In diese Initiative wurde ich als Musiker und vor allem als Klimaphysiker und studierender Transformationswissenschaftler schon früh einbezogen. Von Musik und Klima ging auch der Impuls für das Klimachor-Projekt Mad World, das ich im Frühjahr gestartet und im September fertiggestellt habe.

Vor kurzem wurde von Trimum ein weiteres Musikvideo zur Klimakrise unter Corona-Bedingungen produziert, an dem ich in diesem Fall aber nur mit einem ganz kleinen musikalischen Beitrag beteiligt war. Das aufgenommene Lied ist eine im Rahmen der ersten Zukunftswerkstätten Musik und Klima entstandene deutschsprachige Umdichtung des aus der Türkei stammenden Volksliedes Üsküdar’a Gider İken, das aber auch in vielen anderen Ländern und Sprachen, insbesondere in der Balkanregion eine lange Tradition hat.

Spätestens seit ich mich mit Aufnehmen meines kleinen Beitrags dazu befasst habe, geht mir die Melodie des Liedes praktisch jeden Tag durch Kopf. Ich finde das Ergebnis der Aktion ist sehr schön geworden und es trägt sicher dazu bei, dass ich das Lied auch in nächster Zeit oft vor mich hin pfeifen oder summen werde. Aber seht und hört selbst…


Der Verein Trimum versteht sich auf’s Brücken Bauen. Und so hat Alon Wallach, musikalischer Leiter von Trimum und Mitstreiter bei Musik und Klima, kürzlich versucht, eine Brücke zu bauen nicht zwischen verschiedenen religiösen Glaubensrichtungen, sondern in diesem Fall zwischen vier Menschen, die sich alle für Klima- und Umweltschutz einsetzen und doch zum Teil sehr unterschiedliche Annahmen, Auffassungen, Ideen und Vorstellungen vertreten im Bezug auf Ansätze und Strategien zur Bewältigung der Klimakrise. Einer dieser vier Menschen war ich in meiner Rolle als studierter Klimaphysiker, der jetzt aber eher in der soziologischen Transformationsforschung unterwegs ist. Die Aufzeichnung des gut einstündigen Gesprächs, das per Video-Konferenz stattfand, kann mensch hier anschauen.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *